| Berufliche Bildung

Berufseinstieg: Eine Mappe vom Bau für die Schüler

LIV-Vizepräsident Hermann Lang (r.) überreichte die Lehrermappe gemeinsam mit weiteren Vertretern der Bayerischen Bauwirtschaft an den bayerischen Kultusminister Michael Piazolo (3.v.l.).

Führende Vertreter der Bayerischen Bauwirtschaft, darunter LIV-Vizepräsident Hermann Lang, haben am 1. Februar 2019 an Kultusminister Michael Piazolo die neue "Lehrermappe der Bayerischen Bauwirtschaft" übergeben.

Berufliche Orientierung, die jungen Menschen nicht immer leichtfällt, ist ein zentrales Thema an den bayerischen Mittelschulen der Jahrgangsstufen 7 und 8. In einer gemeinsamen Aktion unter dem Motto „Bauen hat Zukunft“ entwickelten die Verbände der Bayerischen Bauwirtschaft bereits im Jahr 2008 eine Lehrermappe für die Schulpraxis.

Mappe komplett überarbeitet

Die Mappe ist nun komplett überarbeitet und neu gestaltet. Besonderer Wert legten die Projektbeteiligten auf die didaktische Aufbereitung und einen umfangreichen Aufgabenbereich für Fächer wie Mathematik, Deutsch, Konstruktion und Technik.

Karrierechancen im Baugewerbe

Die Lehrer haben damit eine fundierte Grundlage, um über die vielfältigen beruflichen Ausbildungs- und Karrieremöglichkeiten im Baugewerbe zu informieren und den Schülern eine Orientierungshilfe für den Einstieg ins Berufsleben geben.

Beteiligt an der Ausarbeitung waren der Bayerische Zimmererverband, der Landesverband Bayerische Bauinnungen, der Bayerische Bauindustrieverband und die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt.

 

Zurück